Calendly einbetten

Du bist hier:
< Alle Themen

Erste Schritte in Calendly

Logge dich in Calendly ein und navigiere zu deiner Events-Übersicht (Klick: https://calendly.com/event_types/user/me) und wähle beim entsprechenden Event „Link kopieren“.

Bitte klicke nicht auf „Teilen“. Das würdest Du normalerweise tun, jedoch nicht wenn Du Calendly in deinem apprex Onlinekurs, Seite oder digitalen Produkt integrieren willst.

Im Builder einfügen

Wenn du den Link kopiert hast (zum Beispiel: https://calendly.com/DEINCALENDLYNAME/dein-calendly-event) navigiere in deine apprex Academy und klicke im Builder (entweder auf einer Landingpage, im Kurs oder in einem digitalen Produkt) auf „Neues Modul“.

Suche nach Calendly und wähle dann die „Calendly Einbettung“ aus.

Modul mit Inhalt füllen

Klicke auf das neu angelegte Modul und füge im nun erscheinenden Fenster in das obere Feld „Die URL zu deinem Ereignis“ die eben kopierte URL ein,

Lasse die Einstellung „Wie möchtest Du Calendly einbetten?“ auf „Inline“, denn das ist die am häufigsten gewählte Variante. Eventuell siehst Du nicht alle Punkte in der Auswahl, da sie nicht überall verwendbar sind.

Beachte: Die Einstellungen um Farbe usw., welche Du bei Calendly machst können nicht übernommen werden.

Nun ist Calendly integriert.

Wichtig: In der Vorschau wird das Ereignis nicht angezeigt. An diese Stelle tritt eine blaue Box mit dem Hinweis, dass es in der Vorschau nicht angezeigt wird.

Mit Variablen Calendly vor ausfüllen

Du kannst natürlich auch die Kundendaten direkt an Calendly übertragen, sodass bei Terminbuchung das Feld E-Mail, Name usw. schon vorausgefüllt sind.
Welche Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen, erklärt Calendly in ihrem Beitrag Informationen über Eingeladene während des Buchungsvorgangs im Voraus ausfüllen.

Die letztlichen Werte füllst Du mit den Builder Variablen ganz automatisch. Platziere also in deiner Calendly URL beispielsweise folgende Teile:
?name=%name_first%&email=%email% und schon erstetzt der Builder die %name_first% Variable mit dem Vornamen des aktuell eingeloggten Zugangs, %email% mit der E-Mail usw.

Möchtest Du den vollen Namen einsetzen, musst Du zwei Variablen kombinieren und mit einem Leerzeichen trennen. In URLs gibt es aber keine Leerzeichen.
An diese Stelle tritt dann der Inhalt %20.
Das heißt also wenn Du zwei Variablen kombinieren willst und etwa den vollen Namen eingeben möchtest, wäre das:
?name=%name_first%%20%name_last%&email=%email%

Zurück elfsight Widgets in apprex einbinden
Weiter SoundCloud Audio einbinden (zum Beispiel in Lektionen)
Inhaltsverzeichnis