Cookie Consent für YouTube und Script Loading

Du bist hier:
< Alle Themen

Der eigene YouTube Player lädt unausweichlich die Scripte von YouTube.com. Dies wird unter Einsatz eines Cookies mit dem Slug „youtube“ unterbunden und gesteuert.
Beim Einsatz externer Cookie Consent Manager genügt auch das Setzen eines Wertes.

Global aktivieren

<script>window.$arxConsents["youtube"] = true;</script>

Allgemein kann jedoch auch dieser Wert verwendet werden.

<script>window.$arxAllowYouTube = true;</script>

Integrierter Consent Manager

apprex nutzt Vimeo als Video Hoster. Doch kommt es häufig vor, dass auch YouTube Videos eingebettet werden sollen. Wie Du datenschutzrechtlich korrekt damit umgehst, erklären wir dir in diesem Beitrag. Prinzipiell brauchst Du zunächst einmal gar nichts tun, denn der User wird bei Bedarf automatisch gefragt, ob YouTube geladen werden soll.

Hinweis: Achte stets darauf, dass der Cookie Vendor (also die Firma, welche hinter dem Service steckt) aktuell ist.

Ohne Consent

Du brauchst also theoretisch kein Cookie im Manager anlegen. Wir blockieren automatisch das Laden von Vimeo, YouTube und Vidello bei der Verwendung unseres Video Moduls, sofern der User keine Einwilligung gegeben hat.

Automatischer Consent

Um die Zusatzabfrage „Externe Inhalte laden“ zu umgehen, kannst Du auch einfach die Erlaubnis im Consent Manager unter essenzielle Medien abfragen.
Lege dazu im Consent Manager ein entsprechendes neues Cookie an und achte darauf, dass der Slug „youtube“ ist (Abbildung nur exemplarisch).

Sofern Du „youtube“ als Slug gewählt hast und den Cookie aktiviert hast, prüfen wir im Video Modul die Einwilligung und werden entsprechend automatisch die Inhalte laden – oder auch nicht.

 

Zurück Externe Inhalte und Cookie Consent für Vimeo
Inhaltsverzeichnis